Ehrung der Teilnehmer am 28. Neandertallauf

Am Mittwoch konnten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler über Urkunden und einen großen Pokal freuen; sie alle hatten teilgenommen am diesjährigen Neandertallauf und in der Schulwertung die Distanz über 5 km gewonnen. Da dies der dritte Sieg in Folge für das GymNeander ist, verbleibt der Pokal nun an der Schule und bekommt einen Ehrenplatz in der Pokalvitrine.

Edeltraud van Venrooy, Vorsitzende des Stadtsportbundes, hat das sportliche Engagement der Läuferinnen und Läufer gelobt und sich besonders bei den Sportlehrern Herrn Westphal, Herrn Menk und Herrn Mey bedankt, die die Jugendlichen an vielen Stellen unterstützt haben und durch ihre eigene Teilnahme am Wettbewerb noch einmal mehr motivieren konnten. 

Besonders geehrt wurden Malin Baumbach und Christoph Zeppenfeld, die jeweils in ihrer Altersklasse als beste über 5000m abschnitten. 

Wir gratulieren den Läuferinnen und Läufern sehr herzlich und bedanken uns besonders beim Förderverein des Gymnasium am Neandertal für das Sponsoring der leuchtend blauen T-Shirts, mit denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule dieses Jahr besonders gut zu erkennen waren. 

Engländer aus Ormskirk zu Besuch in Erkrath

Zu Gast bei Freunden waren vom 13.-20.3.2017 acht englische Gastschülerinnen und Gastschüler mit ihren Lehrern Emily Farrimond, Paul Christopherson. Der langjährige Schüleraustausch mit der Ormskirk School in Ormskirk in West Lancashire konnte dieses Jahr nach einem Jahr Pause sehr erfolgreich wiederbelebt werden und die englischen Jugendlichen waren in den Familien der Austauschpartner aus der 9. Klasse untergebracht. 

Die Gruppe hat gemeinsam die Städte Düsseldorf und Köln erkundet sowie einen Abstecher in das Neandertalmuseum gemacht und am Unterricht teilgenommen. Viel Spaß gab es bei einer gemeinsamen Übernachtungsparty am Wochenende sowie bei der Abschiedsfeier am Freitagabend in der Schule, wo in englisch-deutsch gemischten Teams unterschiedliche "Challenges" bewältigt werden mussten.

Im Mai machen sich dann die 8 deutschen Schülerinnen und Schüler mit ihren Englischlehrern Herrn Philip Hoffstaedter und Frau Christine Demmer auf den Weg nach Ormskirk, um die deutsch-englische Freundschaft weiter zu festigen.  

Mit Erasmus+ nach Schweden

Vom 6. bis zum 12. März 2017 fuhren 6 Teilnehmer der Erasmus AG – Robin Sachs, Ansgar Schwedtmann, Julija Katic, Finja Tönnies, Alina Schmitz, Natalie Heinrichs – und 2 Lehrerinnen – Frau Clodius und Frau Stalpers – nach Schweden, in die Stadt Edsbyn. Edsbyn ist die Stadt der Möbelfabriken, der Begeisterung für den Sport Bandy und liegt inmitten fast unberührter Natur.

Inhalt des Treffens waren zum Einen die Präsentation und der Austausch von Kindergeschichten, die in den einzelnen Ländern sehr beliebt und populär sind. Zum Anderen wurde gemeinsam vor Ort an der filmischen Umsetzung einer schwedischen volkstümlichen Erzählung gearbeitet. Und schließlich ging es auch um die inhaltliche Vorbereitung des letzten Treffens in Ungarn sowie um Vereinbarungen und Absprachen zu dem Abschlussprodukt der zweijährigen Zusammenarbeit zwischen Spanien, Rumänien, der Türkei, Ungarn, Schweden und Deutschland.

Mehr über die Fahrt nach Schweden gibt es in den nächsten NeanderNews vor Ostern Lächelnd!

Podiumsdiskussion zu den Landtagswahlen NRW 2017

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 diskutierten mit Politikern der SPD, Grünen und CDU unter der Moderation von Oliver Wiegand von der Rheinischen Post gesellschaftspolitische Themen, die im Wahlkampf zu den Landtagswahlen im Zentrum kontroverser Diskussionen stehen werden. Eingeladen hatte die Schülervertretung des Gymnasium am Neandertal in Absprache und in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Erkrath. Thematisiert wurde die Schulentwicklung in Erkrath, Sicherheitskonzepte und Überlegungen zum Umgang mit den politischen Inhalten der AfD und deren Auftreten während und nach den Wahlen. Des Weiteren ging es um Möglichkeiten einer ökologischen und ökonomischen Weiterentwicklung der Stadt Erkrath. Das wachsende Interesse von Jugendlichen an einem politischen Engagement in und außerhalb der „etablierten“ Parteien oder auch Fortschritte zu Aspekten der Migration und Integration wurden diskutiert. Die Politiker Christian Untrieser (CDU), Manfred Krick, und Peter Knitsch (Die Grünen) bilanzierten zudem ihre bisherige politische Arbeit und skizzierten zukünftige Arbeitsschwerpunkte.   

Planspiel Börse 2017

Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Sozialwissenschaften haben erneut erfolgreich am Planspiel Börse der Kreissparkasse Düsseldorf teilgenommen. Mit einem ordentlichen Depotergebnis hat die Spielgruppe „Trump sucks DAX“ den 1. Platz auf dem „normalen“ Aktienmarkt erzielt. Im Wettbewerbsbereich „Nachhaltigkeit“ erspielte sich die Spielgruppe „Girls of Wallstreet2“ in der Gesamtwertung den 2. Platz. Die Preisverleihung fand in der Börse Düsseldorf statt. Neben allgemeinen Informationen zum Wandel des Aktienhandels durch den Geschäftsführer der Börse Düsseldorf erhielten die Schülerinnen und Schüler eine dezidierte Analyse ihres An- und Verkaufsverhalten, welches letztendlich zu den tollen Ergebnissen führte.  

Naturwissenschaftswochen 2017

 
In Zusammenarbeit mit erkrath initial, dem NeanderLab Hilden und dem Gymnasium Hochdahl führt das Gymnasium am Neandertal zum mittlerweile 15. Mal die Naturwissenschaftswoche durch, die sich an Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen richtet. 
Ziel dieser Tage soll es sein, den Schülerinnen und Schüler eine Entscheidungshilfe bei ihrer Laufbahnplanung im Hinblick auf eine naturwissenschaftliche-technisch-medizinische Richtung zu geben. So haben die Jugendlichen unter anderem die Möglichkeit, Firmen aus der Nähe kennenzulernen und unter Umständen das Betriebspraktikum im nächsten Schuljahr anzubahnen. 
 
Bei der Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, den 8.3.2017 um 19 Uhr in der Erkrather Stadthalle präsentieren sich zahlreiche Firmen aus Erkrath und Umgebung, die im naturwissenschaftlich-technischen Bereich tätig sind. Dabei können die Schülerinnen und Schüler der beiden Gymnasien sich über die Tätigkeitsfelder der Firmen informieren und aus dem vorhandenen Angebot Firmen auswählen, die sie im Rahmen der „NaWi-Woche“ besuchen wollen. 
 
Ausblick: Zwischen dem 10. und dem 21.3.2017 besuchen alle Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen an zwei Nachmittagen jeweils eine Firma im Raum Erkrath/Mettmann, um an Firmenbesichtigungen und Einführungen in die jeweiligen Tätigkeitsbereiche der Firmen teilzunehmen. Am 22.3.2017 findet die Abschlussveranstaltung in der Aula des Gymnasiums Hochdahl statt, u.a. mit einem Bericht eines Schülers von seiner Expedition zum Nordkap und einer Experimentiershow zum Thema „Freezing Physics“ (Experimente mit flüssigem Stickstoff). 
 
Auftaktveranstaltung zur Naturwissenschaftlichen Woche der Gymnasien:
Wo? Stadthalle Erkrath
Wann?  8.3.17, 19 Uhr

Ansprechpartnerin: Frau Simona Grothkast (Biologielehrerin, Organisatorin)

Erkrather im Zillertal
Erkrather im Zillertal
Vom 19.-27.1.2017 führte die diesjährige Skilehrfahrt die Schülerinnen und
Schüler der 7. Klassen des GymNeander ins Zillertal nach Österreich zum
Skifahren. Im Jugendgästehaus Gerlosplatte durften sie ihr Quartier
aufschlagen und konnten täglich, aufgeteilt in vier Anfänger- und vier
Fortgeschrittenengruppen, ihrem Können entsprechen das Skifahren erlernen
oder verbessern. Abends wurde gemeinsam gefeiert, gespielt und gequatscht.
Auch eine Geburtstagsfeier in Form einer Disco durfte bei so vielen
Jugendlichen nicht fehlen genauso wie das Nachtrodeln, auf das sich viele
schon sehr gefreut hatten. Nachdem alle Schülerinnen und Schüler mit dem
Schlitten den Berg unter nächtlich-dunklem Himmel hinuntergesaust waren,
gab es heißen Tee zum Aufwärmen. Ein Ausflug nach Zell mit einem zünftigen
Mittagessen auf der Hütte war für viele der vorerst letzte Höhepunkt der
Fahrt, da einige der Jugendlichen die letzten Tage der Fahrt mit Infekten
oder leichten Skiverletzungen im Gästehaus verbringen mussten.
Insgesamt waren alle Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden mit der
schönen, aber anstrengenden Woche und bedanken sich sehr herzlich bei
allen, die bei der Organisation der Skilehrwoche mitgewirkt haben.
(Mia Offergeld und Daria Nietschke)