Ich selber bin seit 2007 als Elternvertreter an der Schule aktiv und habe das Gymnasium am Neandertal in diesem Zeitraum als höchst kooperative und zukunftsweisende Bildungseinrichtung erlebt.

Angefangen mit der Einführung des gebundenen Ganztages im Rahmen der seinerzeitigen Umstellung auf G8 über ein Projekt zur Hausaufgabenreduzierung, bis hin zur Einführung eines modernen Lernzeitenkonzeptes auf Basis der Dalton Pädagogik ist das „GymNeander“ heute weit über die Erkrather Stadtgrenzen hinaus ein Vorzeigemodell für moderne, innovative & kontinuierliche Schulentwicklung.

Die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern und der gemeinsame Wille eine Zukunftsschule zu entwickeln, werden das GymNeander sicherlich auch weiterhin in eine „jugendliche“ Zukunft führen.

Ihr

Frank Neas

-Schulpflegschaftsvorsitzender Gymnasium am Neandertal-

Informationen und Hinweise für Klassen- bzw. Jahrgangsstufenpflegschaften

Hier finden Sie einige Hinweise zur Vorbereitung der ersten Klassenpflegschaftssitzung im neuen Schuljahr:

  1. Mitglieder sind die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, das Klassenleitungsteam und ab Klasse 7 der/die Klassensprecher/-in und sein/seine Stellvertreter/-in als beratende Mitglieder.
  2. Einladung erfolgt durch das Klassenleitungsteam, wenn es noch keine Klassenpfleg­schaftsvorsitzenden gibt, sonst Einladung durch die Vorsitzende/den Vorsitzenden nach Absprache der Tagesordnung mit dem Klassenleitungsteam. Eine Kopie der Einladung geht an die Schulleitung und an Herrn Körner.

Termine siehe Terminplan

  1. Gewählt werden müssen
  2. a) Vorsitzende(r) und Stellvertreter(in)
  3. b) bei Jahrgangsstufen von mehr als 20 Schülerinnen und Schülern:

          für je 20 angefangene Schülerinnen und Schülern, eine(n) weitere(n) Vertreter(in) / Stellvertreter(in)

  1. c) Interessierte Eltern können sich als Kandidaten für die Fachkonferenzen melden.   

4. Wahlen:

4.1 Das Klassenleitungsteam leitet die Wahl der/des Vorsitzenden. Danach Leitung durch den/die Vorsitzende(n).

4.2 Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben pro Kind gemeinsam nur eine Stimme, Klassenleitung und Schülerinnen und Schüler keine.

4.3 Wahlen zum Vorsitz und zur Stellvertretung müssen getrennt durchgeführt werden und geheim sein.

4.4 Wählbar sind auch Abwesende, wenn sie vorher ihr Einverständnis erklärt haben.

4.5 Beide Elternteile sind für verschiedene Ämter wählbar, dürfen aber nicht Mitglied der Lehrerkonferenz sein oder zum Personal der Schule gehören.

4.6 Vorsitzende der Pflegschaft sowie die weiteren Vertreter(innen) der Jahrgangsstufe können nicht zugleich in das Amt einer anderen Pflegschaft gewählt  werden.

4.7 Beschlussfähigkeit

  1. a) bei Anwesenheit von mehr als 50% der Mitgliederzahl;
  2. b) solange die Beschlussunfähigkeit nicht festgestellt ist.

Hinweis:

Die Vorsitzenden der Klassen-/Jahrgangsstufenpflegschaften und die weiteren Vertreter(innen)  der Jahrgangsstufenpflegschaften sind Mitglieder der Schulpflegschaft. Sie werden zu der Sitzung der Schulpflegschaft um 19 Uhr) eingeladen. Die stellvertretenden Vorsitzenden können an der Sitzung mit beratender Stimme teilnehmen.

5. Die Übersicht über die Wahlergebnisse soll umgehend an das Sekretariat weiterge­geben werden, um die Einladungen zur Schulpflegschaft durchführen zu können. Die Abgabe des Protokolls und der Anwesenheitsliste erfolgt über die Klassenleitung im Sekretariat. Aufbewahrung der Stimmzettel für ca. 2 Wochen (Ablauf der Einspruchs­frist).

6. Vorschläge zur Tagesordnung:

1) Wahlen

2) Vorstellung der Unterrichtsinhalte in den einzelnen Fächern (s. Homepage)

3) Epochenunterricht (Elternbrief unterschreiben lassen) und Versetzungsordnung

4) Schulorganisatorische Regelungen:

   – Verhalten der Eltern bei Erkrankungen und Beurlaubungen ihrer Kinder (Krankmeldungen)

   – Schulbücher (Umgang und Aufbewahrung)

   – Materialgeld ( 10 € bzw. 5 €)

   – Klassenausflüge bzw. Studien- und Wanderfahrten

   – Werbung für den Förderverein

  – Namensliste der Eltern mit Telefonnummer (Telefonkette) und Emailadresse – Hinweis, dass alle Informationen der Schulpflegschaft per Email erfolgen und deshalb eine

    Aktualisierung der Kontaktdaten wichtig ist.

   – Haus-/Schulordnung – insbesondere den letzten Passus bzgl. Nutzung digitaler  Medien besprechen

  • Termine nennen: Elternsprechtage und bewegliche Ferientage

   – Hinweis auf den regelmäßig aktualisierten Terminkalender auf der Homepage

   gez. Hans Gruttmann

Close Panel

Contact Us:

Street Name, FL 54785

Visit our Location

(01) 54 214 951 47

Call us Anytime

Mon - Fri 08:00-19:00

Sat and Sun - CLOSED

Follow Us:

Stay in Touch: