Informationen zum Schulbeginn

Informationen zum Schulbeginn

Liebe Eltern,

wir hatten uns vor den Ferien bei Ihnen gemeldet, um Ihnen mitzuteilen, dass der Unterricht nach den Sommerferien voraussichtlich wieder im Regelbetrieb beginnen soll. Seit gestern haben wir Gewissheit: wir können am 12.8.2020 wieder gemeinsam starten, allerdings müssen die Kinder auf dem gesamten Schulgelände, im Gebäude und auch im Klassenraum einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Es können maximal zwei Personen mit dem jeweiligen Kind zur Feier des Schulbeginns kommen, da wir Sitzinseln zu je drei Personen bilden werden. Wir möchten alle, die an dieser Feier teilnehmen, bitten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Für die Feier zum Schulbeginn Ihrer Kinder mussten wir aus unterschiedlichen Gründen hinsichtlich der Zeit und des Ortes einige Änderungen vornehmen. So werden wir am Mittwoch erst um 10 Uhr starten und möchten Sie bitten, mit Ihrem Kind direkt zur Schule zu kommen. Der Gottesdienst zum Schulbeginn kann nicht in der Kirche stattfinden, aber der Pastoralreferent Herr Grothe wird einige Segensworte während der Feier zum Schulbeginn sprechen.

Am Mittwoch, dem 12.8.2020, kommen um 10 Uhr die Klassen 5a und 5b bitte in die Sporthalle und die Klassen 5c und 5d in die Mensa.

Nach der Feier zum Schulbeginn gehen die Kinder mit ihrer jeweiligen Klassenleitung in ihre Klassenräume und werden eine bunte Mischung aus Kennenlernspielen und ersten allgemeinen Informationen erleben. Ihr erster Schultag endet um 12.45 Uhr. Bitte holen Sie Ihre Kinder an diesem Tag an der Schule ab, da sie auch bereits ihre Bücher erhalten und der Rucksack sicher etwas schwer sein wird.

Es reicht, wenn die Kinder in ihrem Rucksack einen Collegeblock und Stifte mitbringen.

Am Donnerstag (langer Tag) und Freitag werden die Kinder noch keinen Unterricht nach Stundenplan haben, sondern u.a. allgemeine Einführungen in den Dalton-Planer und die verschiedenen Lernplattformen erhalten.

Wir hatten in unserem Brief vom 8.6.2020 auch schon darauf hingewiesen, dass wir natürlich den Unterrichtsstoff, der während des Shutdowns in den Grundschulen nur teilweise vermittelt werden konnte, nicht voraussetzen können, d.h. wir werden zu Beginn der 5. Klasse erst einmal feststellen, welche Lücken entstanden sind, und stärker wiederholend arbeiten. Machen Sie

sich also bitte keine Sorgen, dass Ihr Kind vielleicht nicht genügend auf den Besuch des Gymnasiums vorbereitet ist.

Wir freuen uns darauf, Sie und vor allem Ihre Kinder in der nächsten Woche kennenzulernen und wünschen Ihnen bis dahin noch schöne letzte Ferientage!

Mit freundlichen Grüßen

Imma Beiermann und Barbara Dunker

(Erprobungsstufenkoordination)